Die Mer-Ka-Ba,


Die Mer-Ka-Ba, Zeichen des CHRISTUS in uns Was ist die Mer-Ka-Ba?
Mer-Ka-Ba setzt sich aus drei Wörtern zusammen, die aus dem Alt-Ägyptischen kommen. Mer heißt LICHT, Ka heißt Geist, Ba heißt Seele. Gemeint ist damit zum Teil eine geistige LICHT-Struktur um unseren menschlichen Körper in Form eines großen dreidimensionalen Christussterns - ein Stern-Tetraeder, eine geometrische Figur, so wie ich sie Euch oben gezeichnet habe. Diese Figur umgibt JEDEN lebenden Organismus, von GOTT-GÖTTIN bis hin zum Einzeller. Das Herz-Chakra bildet den Mittelpunkt dieses Tetraeders. Bei Frauen ist das weibliche Dreieck mit der Spitze nach unten vorn, bei MĂ€nnern das mĂ€nnliche Dreieck mit der Spitze nach oben. Nach dem Tod des physischen Körpers trĂ€gt die Mer-Ka-Ba als Dimensions-Barke unsere Seele, also hier unsere Persönlichkeit, fort in eine höhere Dimension. Sie ist immer dort, wo unser ewig lebendes Bewusstsein ist und umgibt den Körper, den wir dann gerade tragen. Ich wĂŒrde die Mer-Ka-Ba als "LebenstrĂ€ger" , "Lebenskörper" oder "Bewusstheitskörper" bezeichnen.

Ich erzĂ€hle Euch meine eigenen Erfahrungen mit der Mer-Ka-Ba: Eines Morgens im FrĂŒhjahr 2001 lag ich im Bett und arbeitete ĂŒber mehrere Stunden intensiv mit höchster Bedingungsloser LIEBE. Plötzlich nahm ich wahr, wie um mich herum ein riesiges, leuchtend helles, silbrig schimmerndes Gebilde von wunderschöner klarer, exakter geometrischer Struktur in Erscheinung trat. Es war ein riesiger, dreidimensionaler CHRISTUS-Stern, ein Stern-Tetraeder. Er ragte weit ĂŒber meinen Kopf hinaus und weit unter meinen Beinen hinunter. Das weibliche Dreieck, mit der Spitze nach unten, war vorn. Ich war atemlos und tief berĂŒhrt. Kurze Zeit spĂ€ter war die Vision vorĂŒber. Ich hatte natĂŒrlich schon von der Mer-Ka-Ba mit Interesse gehört und gelesen, mich aber noch nie selbst damit befasst. Die Atmung, die sie in Gang setzen sollte, erschien mir zu kompliziert und verstandesorientiert, denn ich weiß, alle Wahrheit ist immer einfach. Und erzwingen will ich nichts.


Am frĂŒhen Morgen des 8.2.2002 sprach GOTT zu mir:

"Die Mer-Ka-Ba ist etwas sehr Heiliges. Ich - LICHT-LIEBE - bin selbst SCHÖPFER der Mer-Ka-Ba und habe sie allen meinen Geschöpfen vererbt. Als sich LICHT-LIEBE bildeten, entstanden gleichzeitig auch geistige energetische Strukturen in Form der Dreiecke ). Die weibliche Form der LIEBE zeigt mit der Spitze nach unten, die mĂ€nnliche Form des LICHTS zeigt mit der Spitze nach oben. Die Dreiecke sind aber nicht zwei-, sondern viel-dimensional, aber Ihr könnt in Eurem gegenwĂ€rtigen Status nur die dreidimensionale Form wahrnehmen. Bei jeder Vereinigung von LICHT-LIEBE entsteht die Struktur der beiden vereinigten Dreiecke (Tetraeder), die an alle gezeugten Geschöpfe weitergegeben wird. Dies geschah zuerst bei der ersten SCHÖPFUNG, der SCHÖPFUNG des KOSMISCHEN SOHNES, des CHRISTUS, wie Ihr IHN nennt. Darum heißt diese Struktur der CHRISTUS-STERN. Er steht als Symbol fĂŒr CHRISTUS. Alle Geschöpfe haben eine solche Struktur, vom Obersten bis zum Niedrigsten. Die Mer-Ka-Ba trĂ€gt und erhĂ€lt das LEBEN. Sie ist immer da, auch wenn sie nicht immer 'entwickelt' ist."

Die Informationen ĂŒber die Mer-Ka-Ba, die ich in den Jahren 2001 und 2002 erhielt, waren aber nur ein Teil der WAHRHEIT ĂŒber diese Strukturen. Im Oktober 2003 erhielt ich dazu noch weitere ErgĂ€nzungen. In der Zwischenzeit hatte ich durch meine Arbeit erreicht, dass meine Chakren so rein wurden, dass sie wieder ihre eigentlichen Kugelformen annahmen. Und kurz darauf sah ich in mehreren Visionen, dass die Chakra-Kugeln sich erst ausgedehnt und dann zu einer Kugel vereinigt hatten, in der ich mich, wenn ich mich mit meinem Bewusstsein in mein Herz-Chakra begab, befand. SpĂ€ter Ă€nderte sich dann die Kugel und war plötzlich grĂ¶ĂŸer, und ich konnte mich in ihr wie in einem Raumschiff bewegen... In der Mitte sah ich eine Art Steuerpult, an dem mein Höheres SELBST saß, mit dem ich seit einiger Zeit direkt verbunden bin, und ganz nah bei mir war ER...

Einige Tage spĂ€ter erhielt ich von der CHRISTUS-Wesenheit weitere Informationen: Wir haben in unserem feinstofflichen System noch eine weitere, kleinere Tetraeder-Struktur: Es ist ein Stern-Tetraeder, dessen mĂ€nnliches Dreieck (=Spitze nach oben) das Kronen-Chakra, das Leber- Chakra (rechts) und das Milz-Chakra (links) umschließt; es umfasst in seiner DreidimensionalitĂ€t auch den hinteren mittleren RĂŒcken, in der Höhe von Leber und Milz. Das weibliche Dreieck (=Spitze nach unten) umschließt das Wurzel-Chakra und die Chakren auf den Schultern, sowie die Arme; es umfasst in seiner DreidimensionalitĂ€t auch den oberen RĂŒcken und hinteren Nacken. Den Mittelpunkt des Tetraeders bildet das HERZ-Chakra. Und ich sah dieses Tetraeder sich bilden.

Dieses Stern-Tetraeder nenne ich das INNERE, im Gegensatz zu dem riesigen ÄUßEREN. Im Gegensatz zu dem riesigen (Ă€ußeren) Tetraeder, der Lebensform, die um uns herum besteht, haben die Pflanzen, Tiere und Mineralien dieses (innere) Tetraeder nicht. Denn es haben nur Wesenheiten ab einer bestimmten Bewusstseinsentwicklung. Wir mĂŒssen dafĂŒr mindestens mit unserem Bewusstsein die Ebene des Kronen-Chakras erreicht haben, also im GOTTES-Bewusstsein leben, dem Bewusstsein der 5. Dimension, bei dem wir uns als Teil GOTTES erkennen. Außerdem mĂŒssen wir direkt mit unserem Höheren SELBST verbunden sein, was auch erst ab einer bestimmten Stufe der Reinheit und der LIEBE der Fall ist; denn nur unser Hohes SELBST darf das Kugel-GefĂ€hrt steuern - in unserer Kugel aber, mit uns, ist ER.

Also: Das INNERE Tetraeder ist das Zentrum der Kugel der vereinigten Chakren. Das ÄUßERE Tetraeder umfasst die Kugel mit dem INNEREN Tetraeder. Den Mittelpunkt beider Tetraeder bildet das Herz-Chakra - die STEUERUNG.

Beim INNEREN Tetraeder ist es umgekehrt wie beim ÄUßEREN Tetraeder: Bei einem Mann zeigt das weibliche Dreieck nach vorn, bei einer Frau zeigt das mĂ€nnliche Dreieck nach vorn.

Erst, wenn der Mensch vollkommen ist, ist auch die Mer-Ka-Ba vollkommen und funktionsfĂ€hig. Ich wurde darĂŒber noch nicht umfassend informiert, aber ich meine, solange wir einen materiellen Körper haben, finden Reisen in der Mer-Ka-Ba nur im Innen-Bewusstsein statt. Das könnte anders sein, wenn man den LICHTKÖRPER entwickelt hat, der nicht mehr die Schwere des materiellen Körpers hat, weil die Zellen von LICHT erfĂŒllt sind...

So, wie ich es verstanden habe, rotieren im vollkommenen, aktivierten Zustand beide Tetraeder, und ich meine, jeweils in entgegengesetzter Richtung. Beide Tetraeder bestehen aus LICHT und leuchten.

CHRISTUS sagte: "Ihr könnt Eure Entwicklung in die eigene Hand nehmen, aber niemals die Mer-Ka-Ba erzwingen. Sie formt sich von selbst, wenn Ihr innerlich reif seid, wenn Ihr die LIEBE lebt und Eure Chakren vollkommen rein sind.

Die Mer-Ka-Ba ist auch in diesem Schema des Menschen zu erkennen, das ihn in Beziehung zu den Farben der Schöpfung setzt, den 3 Grundfarben und den 3 Mischfarben:

FĂŒr Menschen, die sich sehr fĂŒr die Mer-Ka-Ba interessieren, möchte ich folgende Anmerkungen zur Verdeutlichung hinzufĂŒgen:

Zur Mer-Ka-Ba gibt es ein sehr ausfĂŒhrliches Buch ("Die Blume des Lebens" Band 2, Drunvalo Melchizedek, Koha Verlag ). Drunvalo sagte, dass ihm die Angaben ĂŒber die Merkaba von Engeln vermittelt wurden. Zur Mer-Ka-Ba gibt es auch eine sehr schöne, ausfĂŒhrliche private Homepage von Horst Weyrich, der viele Informationen dazu zusammengetragen hat. Horst Weyrich hat sich als SchĂŒler von Drunvalo Melchizedek sehr intensiv mit diesem Thema befasst und gibt auch Seminare zu diesem Thema. Wie Horst mir mitteilte, ist nach Drunvalo die Auffassung zu den Begriffen und ZusammenhĂ€ngen von den mir vermittelten Angaben z.T. unterschiedlich, so die Begriffe Sterntetraeder und Merkaba. Die Merkaba wĂ€re demnach das "gegenlĂ€ufig rotierende Lichtfeld in Form eines Diskus mit einem Durchmesser von 10 KörperlĂ€ngen, das entsteht, wenn man den emotionalen Sterntetraeder und den mentalen Sterntetraeder gegeneinander rotieren lĂ€ĂŸt, wobei der physische Sterntetraeder stehenbleibt." Es sieht dann aus wie ein diskusförmiges Gebilde, also eine Kugel mit schmaler Ausdehnung nach beiden Seiten. Dort wird die Mer-Ka-Ba auch als "Lichtkörper des Menschen" bezeichnet.

Ich benutze diese Bezeichnung so nicht. Ich bezeichne als "LICHTKÖRPER des Menschen" den materiellen menschlichen Körper im Zustand vollkommener REINHEIT, wenn seine Zellen mit LICHT gefĂŒllt sind - das Produkt unserer Arbeit an uns selbst, also unseres Reinigungs-, KlĂ€rungs- und LĂ€uterungswerkes. Dieser LICHTKÖRPER wird uns ĂŒber die Dimensionen, die unsere ERDE in ihrem AUFSTIEG durchlĂ€uft, begleiten, denn anders als es frĂŒher möglich war, brauchen wir eines Tages nicht mehr ĂŒber das Sterben AUFZUSTEIGEN, sondern können das AUFSTEIGEN im physischen Leben mit unserem eigenen Körper tun. Auch die Bestimmung des mĂ€nnlichen und weiblichen Sterntetraeders werden von Drunvalo als umgekehrt angesehen.

Ich selbst empfinde die Begriffe 'Sterntetraeder' und 'Merkaba' als ĂŒbereinstimmend, wie ich es auch bei der Durchgabe empfunden habe, wobei ich Ersteres als die geometrische Bezeichnung, Letzteres als spirituelle Form in aktiviertem Zustand ansehe, und das wird mir auch so bestĂ€tigt. Man kann aber fĂŒr das große Sterntetraeder bzw. die Mer-Ka-Ba auch die Bezeichnung "LEBENSFORM" benutzen, vielleicht auch "BEWUSSTSEINSFORM", denn wo dieser dreidimensionale Christus-Stern sich befindet, ist immer das LEBENDIGE BEWUSSTSEIN des LEBENDIGEN GESCHÖPFES (Um den toten Körper nach Austritt der Seele gibt es diese Form nicht mehr), und das ist fĂŒr mich die eigentliche Bedeutung. Dies scheint mir auch am genauesten der altĂ€gyptischen Bezeichnung (s.o.) zu entsprechen.

Neben dem riesigen Sterntetraeder um uns gibt es noch ein weiteres, kleineres Sterntetraeder in uns, das die Chakren umfasst. Das HERZ-Chakra bildet deren Mitte und gleichzeitig das "Steuerpult". Im aktivierten Zustand rotieren beide Tetraeder, und zwar wohl auch in entgegengesetzter Richtung. Und am Steuer sitzt unser HOHES BEWUSSTSEIN... ob die rotierenden Stern-Tetraeder dann auch wie ein diskusförmiges Gebilde aussehen werden, weiß ich nicht, aber sie sind in jedem Fall eine Struktur aus LICHT.

Ich achte und schĂ€tze aber ebenso die Meinung von Drunvalo und Horst, denn fĂŒr mich hat jede Meinung ihre Berechtigung. Es gibt so viele Abweichungen in Meinungen, Begriffen und Deutungen, wie es unterschiedliche BĂŒcher und Webseiten gibt, und doch sind alles Facetten der EINEN WAHRHEIT, die wir nicht zu fassen vermögen. Diese Vielfalt und auch scheinbare WidersprĂŒche kann der menschliche Verstand aber nicht verstehen, weil es sich immer dabei um Begriffe und VorgĂ€nge aus der NICHT-POLAREN WELT handelt. FĂŒr uns erscheinen VorgĂ€nge in diesen hohen Schwingungsfrequenzen mitunter paradox, z.B. dass es gut und böse nicht gibt. Ich habe nicht nur einmal erlebt, dass die Geistige FĂŒhrung den Menschen scheinbar unterschiedliche Interpretationen vermittelt. Man bekommt von seiner Geistigen FĂŒhrung genau die Angaben in genau der Art, wie man sie selbst braucht, wie man sie selbst erfassen kann und wie es der eigenen AUFGABE entspricht. Und doch ist alles EINS - und jeder von uns ist ein unverzichtbares Glied des großen GANZEN, jeder mit seiner ganz bestimmten wunderschönen AUFGABE, jeder mit seinem eigenen, unverwechselbaren KLANG - und wir alle wirken zusammen in HARMONISCHEM EINKLANG!


9 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle BeitrÀge

Alle ansehen

nukleosid-modifizierter Messenger-RNA

Eine mögliche Ursache fĂŒr die vermutlichen Nebenwirkungen des Pfizer-Impfstoffs könnte die Verwendung von nukleosid-modifizierter Messenger-RNA sein – eine Technologie, die bisher nur bei Impfstoffen

​