Einsam sind die Gerechten, doch sie werden die Welt erretten. Sie sind das Wort zwischen den Zeilen,

Einsam sind die Gerechten, doch sie werden die Welt erretten.

Sie sind das Wort zwischen den Zeilen, der Gedanke deines Unterbewusstseins, sie sind stille Beobachter, doch eifrige Denker.

Jede Gesellschaft hat den Opportunisten, den Mitläufer, das Vorbild, dem alle nachlaufen. Doch was es ebenso braucht ist der Außenseiter. Ein unabhängiges, nicht so leicht manipulierbares Menschenkind, das den Schmerz gut kennt. Das in totalitären Zeiten seine Meinung nicht grundlos ändert, sondern stabil bleibt, wie der Fels in der Brandung. Diese Menschen, waren die Schlüsselfiguren eines jeden stürmischen Zeitalters. Bewahrer einer Ordnung. Helden über Legionen. Emporsteigende Anführer in herrschender Dunkelheit, wie die Sternschnuppe in der Nacht.

Sie erkennen sich deutlich, doch wir erkennen sie oft erst am Ende, als die Auserwählten, die sie sind.

, doch sie werden die Welt erretten.

Sie sind das Wort zwischen den Zeilen, der Gedanke deines Unterbewusstseins, sie sind stille Beobachter, doch eifrige Denker.

Jede Gesellschaft hat den Opportunisten, den Mitläufer, das Vorbild, dem alle nachlaufen. Doch was es ebenso braucht ist der Außenseiter. Ein unabhängiges, nicht so leicht manipulierbares Menschenkind, das den Schmerz gut kennt. Das in totalitären Zeiten seine Meinung nicht grundlos ändert, sondern stabil bleibt, wie der Fels in der Brandung. Diese Menschen, waren die Schlüsselfiguren eines jeden stürmischen Zeitalters. Bewahrer einer Ordnung. Helden über Legionen. Emporsteigende Anführer in herrschender Dunkelheit, wie die Sternschnuppe in der Nacht.

Sie erkennen sich deutlich, doch wir erkennen sie oft erst am Ende, als die Auserwählten, die sie sind.

22 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Info