Hesekiel 16

16


1 Und des HERRN Wort geschah zu mir:


2 Du Menschenkind, tu kund der Stadt Jerusalem ihre Gräuel


3 und sprich: So spricht Gott der HERR zu Jerusalem: Nach Geschlecht und Geburt bist du aus dem Lande der Kanaaniter, dein Vater war ein Amoriter, deine Mutter eine Hetiterin.


4 Bei deiner Geburt war es so: Am Tag, als du geboren wurdest, wurde deine Nabelschnur nicht abgeschnitten; auch hat man dich nicht mit Wasser gebadet, damit du sauber würdest, dich nicht mit Salz abgerieben und nicht in Windeln gewickelt.


5 Denn niemand sah mitleidig auf dich und erbarmte sich, dass er etwas von all dem an dir getan hätte, sondern du wurdest aufs Feld geworfen. So verachtet war dein Leben, als du geboren wurdest.


16 Und des HERRN Wort geschah zu mir:


12 und gab dir einen Ring an deine Nase und Ohrringe an deine Ohren und eine schöne Krone auf dein Haupt.


13 So warst du geschmückt mit Gold und Silber und gekleidet mit kostbarer Leinwand, Seide und bunten Kleidern. Du aßest feinstes Mehl, Honig und Öl und wurdest überaus schön und kamst zu königlichen Ehren.


14 Und dein Ruhm erscholl unter den Völkern deiner Schönheit wegen, die vollkommen war durch den Schmuck, den ich dir angelegt hatte, spricht Gott der HERR.


15 Aber du verließest dich auf deine Schönheit. Und weil du so gerühmt wurdest, triebst du Hurerei und botest dich jedem an, der vorüberging, und warst ihm zu Willen.


16 Du nahmst von deinen Kleidern und machtest dir bunte Opferhöhen daraus und triebst dort deine Hurerei, wie es nie geschehen ist noch geschehen wird.


17 Du nahmst auch dein schönes Geschmeide, das ich dir von meinem Gold und Silber gegeben hatte, und machtest dir Götzenbilder daraus und triebst deine Hurerei mit ihnen.


18 Und du nahmst deine bunten Kleider und bedecktest sie damit, und mein Öl und Räucherwerk legtest du ihnen vor.


19 Meine Speise, die ich dir zu essen gab, feinstes Mehl, Öl und Honig, legtest du ihnen vor zum lieblichen Geruch. Ja, es kam dahin, spricht Gott der HERR,


20 dass du deine Söhne und Töchter nahmst, die du mir geboren hattest, und opfertest sie ihnen zum Fraß. War es denn noch nicht genug mit deiner Hurerei,


21 dass du meine Kinder schlachtetest und ließest sie für die Götzen verbrennen?


22 Und bei all deinen Gräueln und deiner Hurerei hast du nie gedacht an die Zeit deiner Jugend, wie du bloß und nackt warst und in deinem Blute lagst.



11 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

aktuelle SHAEF Gesetze

SHAEF-Gesetz - Allierten-Kommandantur in Stuttgart https://wissenschaft3000.wordpress.com/2020/03/31/sheaf-gesetz-allierten-kommandantur-instuttgart/?fbclid=IwAR2QFem4RKdZ5gTY2TtvkIHEotzHYm-5pk1ZsSli

Die Mega-Lüge zur Pädokriminalitäts-Plattform 'Boystown'

Liebe Mitmenschen, Die Mega-Lüge zur Pädokriminalitäts-Plattform 'Boystown' am Morgen wurde die riesige Darknet Kinderporno-Plattform 'Boystown' mit über 400.000 'Mitgliedern', in Wahrheit pädophile S