Prof. Mike Yadeon, 20 Jahre Forschungschef beim Pharmariesen Pfizer

Netzfund

Prof. Mike Yadeon, 20 Jahre Forschungschef beim Pharmariesen Pfizer, sagt, daß die tödlichen Covid-19-Impfstoffe den Fortbestand der Menschheit und das Leben ihrer Kinder gefährden.

0,8% der Geimpften sterben nach der 1. Impfdosis innerhalb von zwei Wochen. Die Überlebenden haben noch eine durchschnittliche Lebenserwartung von zwei Jahren, die aber mit jeder weiteren "Auffrisch"-Impfung abnimmt.

Weitere Impfstoffe sind in der Entwicklung, um gezielt bestimmte Organe zu zerstören wie Herz, Lunge oder Gehirn.

Für den Pharma-Insider Yeadon sind die neuartigen Impfstoffe [Genspritzen] zu einer Bevölkerungsreduktion gedacht, gegenüber die beiden Weltkriege zusammengenommen wie eine Micky-Maus-Sendung wirken werden.

"Milliarden Menschen sind bereits zu einem bestimmten, unaufhaltbaren und qualvollen Tod verdammt. Jeder Mensch, der die Injektion bereits erhalten hat, wird mit Sicherheit vorzeitig sterben, und 3 Jahre sind eine großzügige Schätzung für ihre verbleibende Lebenserwartung."

764 Ansichten55 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

aktuelle SHAEF Gesetze

SHAEF-Gesetz - Allierten-Kommandantur in Stuttgart https://wissenschaft3000.wordpress.com/2020/03/31/sheaf-gesetz-allierten-kommandantur-instuttgart/?fbclid=IwAR2QFem4RKdZ5gTY2TtvkIHEotzHYm-5pk1ZsSli

Die Mega-Lüge zur Pädokriminalitäts-Plattform 'Boystown'

Liebe Mitmenschen, Die Mega-Lüge zur Pädokriminalitäts-Plattform 'Boystown' am Morgen wurde die riesige Darknet Kinderporno-Plattform 'Boystown' mit über 400.000 'Mitgliedern', in Wahrheit pädophile S