SCHUMI VOR EINEM QUANTENSPRUNG? - 2.9.2020

SCHUMI VOR EINEM QUANTENSPRUNG? - 2.9.2020

Jeder Herzschlag ist individuell, anders wie alle zuvor. Nur vor unserem Ableben, wird der Herzschlag linear und wiederholt sich dauerhaft in gleicher Frequenz und so sieht das auch bei Schumi. Eine extrem lange Phase, die sehr an einen "Sprung in einer Platte" erinnert und, - es sind keine Messstörungen wie man vermuten könnte. Die Leitfrequenz F1 hat sich bei ca. 8 Hz eingerastert, alle anderen Frequenzen liegen unter ihren Leitwerten was darauf hindeutet, dass sich eine neue Grundart des Denkens formiert, da diese Frequenze dauerhaft den kausalen Grundtonus des Denkens regulieren. Diese Konstellation fördert in der Leitfrequenz das rationale Denken, das im Wettbewerb um das tiefe kognitive Denken um seine Vorherrschaft ringt, - die Vermischung beider Denkarten erzeugt neue Wahrnehmung und die muss man erst einmal bewusst umsetzen. Woher die Unfähigkeit der Frequenzen kommt, sich harmonisch neu einzukoppeln um eine Stehende Welle auszubilden ist unklar, - viele Faktoren haben darauf Einfluss aber die Gesamtsituation deutet darauf hin, dass sich signifikante Veränderungen in der Resonanzschwingung ergeben, die noch nicht abgeschlossen sind und da das Verhalten von SCHUMI völlig neu ist, kann nur der persönliche Erfahrungsaustausch dazu beitragen, das, was wir hier gerade erleben auch zu verstehen und dazu seid ihr natürlich herzlich in der Kommentarzeile eingeladen

10 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen